News der Medienberatung NRW


Datenverarbeitung auf privaten Endgeräten

News vom 23.02.2018

Mit dem Runderlass des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 19.01.2018 wurde die Dienstanweisung für die automatisierte Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Schule neugefasst.

Unverändert bleibt, dass für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten aus der Schule auf den privaten Endgeräten einer Lehrkraft die Genehmigung der Schulleiterin bzw. des Schulleiters erforderlich ist.

Die Neufassung der Dienstanweisung enthält einen Vordruck für diese Genehmigung. Das Formular unterstützt die Schulleitungen dabei, den bestehenden schulgesetzlichen und datenschutzrechtlichen Anforderungen an eine solche Genehmigung zu genügen.

Die Einhaltung der Bedingungen gewährleistet, dass Daten mit Personenbezug, zu denen Lehrkräfte in dienstlichem Kontext Zugriff haben, sicher auf deren Privatgeräten verarbeitet werden.

Die Medienberatung hat eine Handreichung zur Verfügung gestellt, die die Zusammenhänge erläutert und Hilfestellung beim Ausfüllen geben kann.

Bei Fragen können sich Schulen direkt an die von den Bezirksregierungen bestellten behördlichen Datenschutzbeauftragten für Schulen wenden.
http://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/Medienberatung/Datenschutz-und-Datensicherheit/Datenschutzbeauftragte/index-2.html

Weitere Informationen zum Datenschutz im Schulbereich die Genehmigung und die Handreichung gibt es auf den Seiten des Bildungsportals
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Datenschutz/Datenschutz_FAQ4/index.html

und bei der Medienberatung NRW
http://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/Medienberatung/Datenschutz-und-Schule/Praxishilfen/private-Endgeräte/

Interessiert an unserem News-Archiv?